Brandenburg, Dehm und Soufi- Siavash

Warum redet Kayan Soufi- Siavash davon, dass die Lage in Israel so kompliziert sei? Will er nicht Stellung nehmen? Will er nicht sehen,

  • dass die israelischen Truppen nur die Söldner der USA sind
  • dass kein Schuss im Kampf gegen die Palästinenser ohne die Genehmigung und Aufforderung durch die Biden- Clique und das Pentagon fällt?
  • dass der Zionismus und die religiösen Bestrebungen vom westlichen Hegemonen für seine Ziele, die Aufrechterhaltung seiner Herrschaft, genutzt werden?

Warum redet P. Brandenburg dauernd vom Terror der Hamas? Will er nicht erkennen,

  • dass die palästinensische Bevölkerung mit dem Rücken zur Wand steht und jedes Recht hat, sich mit allem Mitteln gegen den israelischen Terror zu wehren?
  • dass die Palästinenser die Freilassung aller zehntausend Geiseln aus israelischen Gefängnissen fordern dürfen?
  • dass die Entrechtung, Versklavung und Vertreibung eines ganzen Volkes Grund genug für einen Aufstand sind?
  • dass die Aversion gegen arabische Kriminalität in Deutschland nicht zu Blindheit in der Beurteilung von Ursache und Wirkung im Nah- Ost- Krieg führen darf?

Warum meint D. Dehm die überlegene Position einnehmen zu dürfen, als könnte er von oben herab auf die Streithähne herab schauen und sie auffordern, ihre Auseinandersetzungen zu beenden?

Nein, D. Dehm, wie sich ein Mensch, ein Volk gegen seine Vernichtung wehrt, können Sie ihm nicht vorschreiben.  Wiederholen Sie doch nicht die westliche Propaganda vom Überfall auf das Musikfest. Nicht einmal Al Jazeera kann das bestätigen.  Lesen und verbreiten Sie die Erklärung der Hamas. Berichten Sie Ihren Zuhörern von den Brandbomben aus israelischen Hubschraubern auf alle Personen, die sich bewegten, ohne Unterschied. Wiederholen Sie nicht die Zwei- Staaten- Theorie. Ist Ihnen nicht klar,

  • dass ein friedliches Zusammenleben mit einem faschistischen Staat nicht möglich ist?
  • dass ein faschistischer Staat nur so enden kann wie 1945 der NS- Staat?

Oder der Great Reset erfasst die ganze Welt.

20 Replies to “Brandenburg, Dehm und Soufi- Siavash”

  1. BLICK:
    “Die Schweizer Läufer-Szene steht unter Schock. Erst am vergangenen Donnerstag meldete der Schweizer Leichathletikverband, dass der 34-jährige Marathonläufer Adrian Lehmann beim Training für den Zürich-Marathon einen Herzinfarkt erlitten hat und ins Spital eingeliefert werden musste. Nun die traurige Gewissheit: Lehmann hat den Infarkt nicht überlebt.

    Zwar sei der Läufer des LV Langenthal nach dem Zwischenfall dank Nothilfe vor Ort und funktionierender Rettungskette zeitnah medizinisch versorgt und hospitalisiert worden. Im Spital haben sich die Folgen des Infarkts aber als schwerwiegender herausgestellt, als zunächst angenommen. «Ädu konnte trotz bester medizinischer Versorgung leider nicht geholfen werden. Er hat uns am Samstagabend verlassen und ist für immer eingeschlafen», teilen die Angehörigen am Sonntag mit.
    «Er wurde für seinen wunderbaren Charakter geschätzt»

    «Die überwältigende Anteilnahme an seinem und unserem Schicksal ist für uns Ausdruck davon, dass er nebst seinem leidenschaftlichen und grossartigen Einsatz als Sportler auch für seinen wunderbaren Charakter als Frohnatur geschätzt wurde», schreiben die Angehörigen weiter. «Wir wünschen uns, dass er so in Erinnerung bleiben darf.»

    Mit Adrian Lehmann verliert die Schweiz einen ihrer besten Marathonläufer. Vor einem Jahr hatte er die Schweizer Meisterschaften am Zürich-Marathon mit einem persönlichen Bestwert von 2:11,44 gewinnen können. In diesem Jahr hätte Lehmann diesen Triumph wiederholen und wichtige Punkte im Kampf um die Quali für die Olympischen Spiele im August holen wollen.”

  2. “Man soll nur die Daten glauben, die man selbst gefälscht hat. Diese in der Medizin seit langem bekannte Zuspitzung gilt inzwischen auch für offizielle Verlautbarungen. Eigentlich auch für die Berichte der Mainstream-Medien. Aktuelles Beispiel ist eine faktenfreie Hysterie um eine „Epidemie“ von Masernerkrankungen.

    Seit Jahresbeginn hätte es in Österreich mehr als 250 Fälle von Masern gegeben. Mehr als 5x so viel wie in ganz Deutschland in einem Jahr! Kaum glaubhaft, da das Masernvirus so wie „Covid-19“ einmal mehr politische Grenzen respektieren würde.”

    https://tkp.at/2024/03/22/masern-masern/

  3. “Wenn künftige Historiker nach dem letzten Nagel im Sarg der USA suchen, werden sie sich vielleicht auf den 20. April 2024 einigen.

    An diesem Tag verabschiedete der Kongress ein Gesetz zur Finanzierung von zweieinhalb Kriegen, zur Übergabe der letzten Reste unserer Privatsphäre an die CIA und die NSA und zur Ermächtigung des US-Präsidenten, jeden Teil des Internets abzuschalten, mit dem er nicht einverstanden ist.

    Die fast 100 Milliarden Dollar, die fälschlicherweise als „Nationale Sicherheitsergänzung“ bezeichnet werden, garantieren, dass die Ukrainer weiterhin in dem nicht zu gewinnenden Krieg dieses Landes mit Russland sterben werden, dass palästinensische Zivilisten in Gaza weiterhin mit US-Waffen abgeschlachtet werden und dass die Neocons uns weiterhin in einen Krieg mit China treiben werden.”

    https://tkp.at/2024/04/23/wochenkolumne-des-ex-kongressabgeordneten-republikaner-ron-paul-final-nail-in-americas-coffin/

  4. “Am 4. Mai jährt sich zum 54. Mal der Tag, an dem Nixons Nationalgarde vier Studenten an der Kent State University in Ohio tötete, weil sie gegen unsere Tötungskommandos in Vietnam protestiert hatten (Massaker von My Lai). Werden Soldaten in den USA wieder anfangen, Demonstranten niederzumetzeln?“

    Die Bewegung an den US-Universitäten beruht offenbar auch auf wissenschaftlichen Untersuchungen. Eine der führenden Unis bei den Protestbewegungen ist die New Yorker University of Columbia. Im Jahr 2021 veröffentlichte die Columbia Undergraduate Law Review der Columbia University in New York eine längere Betrachtung zum Thema Recht auf Selbstverteidigung, das Israel gegenüber Hamas und den anderen Palästinensern in der Westbank immer behauptet. Die Untersuchung kommt zum Schluss, dass Besatzungsmächte kein Recht auf Selbstverteidigung haben, die Menschen in den besetzen Gebieten – in diesem Fall Gaza, große Teile der palästinensischen Westbank, die Golan Höhen und Ost-Jerusalem – aber sehr wohl. Mehr dazu hier.

    Die Parallelen zwischen 1968 und 2024 sind frappierend. Ob die weitere Entwicklung ähnlich verlaufen wird? Zu hoffen ist, dass wieder eine starke Friedensbewegung entsteht, die auch für Demokratie und Grundrechte und gegen deren Beschneidung durch globalistische Organisationen wie EU; WHO oder UNO eintritt.”

    https://tkp.at/2024/04/28/anti-israel-genozid-proteste-erinnern-immer-staerker-an-anti-vietnamkrieg-bewegung/

  5. https://uncutnews.ch/militaerisches-und-moralisches-versagen-wie-der-iranische-angriff-auf-israel-die-region-fuer-immer-veraenderte/

    “Es scheint sicher zu sein, dass weder Israel noch seine westlichen Verbündeten einen langwierigen Angriff Teherans ernsthaft abwehren könnten, weder wirtschaftlich noch materiell.

    Diese Schlussfolgerung wird durch einen Bericht des Wall Street Journal vom 22. April gestützt, aus dem hervorgeht, dass die Regierung Biden über das Ausmaß des iranischen Sperrfeuers schockiert war. Es entsprach den “Worst-Case-Szenarien”, die von den US-Geheimdiensten und dem Pentagon skizziert worden waren, wobei ein ungenannter hoher Beamter verzweifelt feststellte, dass “dies am oberen Ende dessen lag, was wir erwartet hatten”. Die Anwesenden im Situation Room des Weißen Hauses befürchteten an diesem Tag angeblich, dass Israel und seine Verbündeten nicht in der Lage sein würden, den Angriff abzuwehren. Und sie konnten es nicht.

    Israels Völkermord im Gazastreifen ist nicht nur ein Massenverbrechen gegen die Menschlichkeit, das einem Holocaust des 21. Jahrhunderts gleichkommt, sondern hat auch die israelische Wirtschaft völlig zerstört.”

  6. “Millionen von Amerikanern haben die Nase voll vom Krieg, von der Bindung ihrer Regierung an ein fremdes Land, vom Militarismus, von der Polizeigewalt und von der beispiellosen Einschränkung der Meinungsfreiheit in den USA und mehr.

    Junge Amerikaner, die nicht den Eigeninteressen oder historischen und geistigen Illusionen früherer Generationen verpflichtet sind, erklären: “Genug ist genug”. Sie tun mehr als nur zu skandieren. Sie erheben sich gemeinsam und fordern Antworten, moralische und rechtliche Verantwortung und ein sofortiges Ende des Krieges.

    Nachdem die US-Regierung nichts unternommen hat und die israelische Kriegsmaschinerie bei ihrem Angriff auf Millionen von Palästinensern weiterhin unterstützt, handeln diese mutigen Studenten nun selbst. Dies ist sicherlich ein beeindruckender Wendepunkt in der Geschichte der Vereinigten Staaten.”

    https://uncutnews.ch/amerika-erhebt-sich-fuer-gaza-was-sollten-wir-erwarten/

  7. “Ein demokratischer Senator sagte in Reaktion auf den Brief zum Medium: „Es ist in Ordnung, sich gegen eine mögliche gerichtliche Maßnahme auszusprechen, aber es ist absolut falsch, sich in eine gerichtliche Angelegenheit einzumischen, indem man Gerichtsvollziehern, ihren Familienangehörigen und ihren Mitarbeitern mit Vergeltung droht. Dieses Vorgehen passt zur Mafia, nicht zu US-Senatoren.“

    Auch der US-Dissident Edward Snowden hat auf den Brief reagiert und kommentierte: „Der ICC sollte darauf reagieren und diese 12 Personen wegen Beihilfe zum Völkermord anklagen.“

    Weder Israel noch die USA sind Mitglied des ICC, dagegen hat Palästina seit 2015 den Status eines Mitgliedsstaates. Khan ist seit 2021 Chefankläger des ICC, eine Woche nachdem das Gericht bereits mehrheitlich beschlossen hatte, dass sich seine territoriale Zuständigkeit auf „Gaza und das Westjordanland“ erstreckt.”

    https://tkp.at/2024/05/07/us-drohung-gegen-internationalen-strafgerichtshof/

  8. https://tkp.at/2024/05/08/95-milliarden-fuer-waffenlieferung-an-ukraine-israel-und-taiwan-ein-guter-tag-fuer-den-frieden/

    “Die US-Waffenindustrie und ihre Cheerleader in Washington DC sind entschlossen, das Geld für die Ukraine weiter fließen zu lassen … bis sie einen Weg finden, einen Krieg mit China anzuzetteln, nachdem sie den derzeitigen Krieg mit Russland verloren haben. Das hängt natürlich davon ab, ob von uns noch etwas übrig ist, wenn sich der Rauch lichtet.

    Als Präsident Biden das 95-Milliarden-Dollar-Gesetz unterzeichnete, mit dem die Kriege in der Ukraine und im Gazastreifen fortgesetzt und ein künftiger Krieg mit China angezettelt werden soll, nannte er dies einen „guten Tag für den Weltfrieden“. Ja, und „Krieg ist Frieden“. Verschuldung ist gut. Freiheit ist Sklaverei. Wir leben in einer Post-Wahrheits-Gesellschaft, in der Milliarden, die für sinnlose Kriege ausgegeben werden, „nicht viel Geld“ sind. Aber die Zeche wird gezahlt und die Schulden werden getilgt werden.”

  9. “Wie können ein paar langweilige Empire-Manager in Washington und Virginia hoffen, konkurrenzfähig zu sein, wenn das passiert? Was werden sie tun, die jungen Leute zurückgewinnen, indem sie einen weiteren Artikel für das Wall Street Journal schreiben? Netanjahu rappen lassen, wie großartig der Zionismus ist, während Tony Blinken Gitarre spielt? Sie haben nichts in der Hand.

    Diese knisternde Aufregung hinter einer Antikriegsprotestbewegung hat es seit den Sechzigerjahren nicht mehr gegeben, und das Imperium musste sich mit eingezogenem Schwanz aus Vietnam zurückziehen und die westliche Zivilisation dramatisch umstrukturieren, bevor es sich davon erholen konnte. Und all die Manager des Imperiums, die an der Lösung dieses Problems arbeiteten, sind jetzt tot und verschwunden; die Leute, die jetzt daran arbeiten, hatten nie damit zu tun, und deshalb waren sie überrascht. Die heutigen Manager des Imperiums hatten es bisher nur mit Protesten gegen die Kriegsmaschinerie zu tun, die entweder winzig oder kurzlebig waren und leicht abgelenkt werden konnten; dieser hier gewinnt erst nach sieben Monaten an Dynamik.

    Und der Sommer auf der Nordhalbkugel hat noch nicht einmal begonnen. Ich garantiere Ihnen, dass die Sumpfmonster alles machen werden, um die Sache noch vor dem Sommer zu beenden, denn wenn sie es nicht schaffen, werden sich die Kinder köstlich amüsieren.”

  10. “Die Autorin weist jedoch darauf hin, dass US-Sanktionen ebenfalls bewusst so angelegt sind, dass sie das gleiche Ergebnis erzielen, und in den betroffenen Ländern wie Iran und Venezuela zu einer Verknappung der Nahrungsmittel geführt hatten. In einem Dokument der US-Regierung heißt es ausdrücklich, dass die Kuba-Sanktionen darauf abzielen,

    „Geld- und Reallöhne zu senken, um Hunger, Verzweiflung und den Sturz der Regierung herbeizuführen“.

    „Wir sollten zu Recht schockiert sein über die brutale israelische Behandlung palästinensischer Gefangener, bei der unter anderem Gliedmaßen so fest zusammengebunden wurden, dass sie amputiert werden mussten. Aber wir sollten uns auch daran erinnern, was die USA in Abu Ghraib getan haben und weiterhin in Guantánamo Bay tun. Und während wir täglich grausame Videos von Gräueltaten der IDF sehen, unterscheiden sie sich wirklich so sehr von dem 2010 von Wikileaks veröffentlichten Video „Collateral Murder“, das zeigt, wie US-Streitkräfte irakische Zivilisten, darunter zwei Journalisten, massakrieren? Ein Verbrechen, für das niemand angeklagt wurde, für das Julian Assange aber immer noch in einem britischen Gefängnis schmachtet.“ (4)

    Terrorismus nach israelischem Vorbild sei Standard-Außenpolitik der USA. Was Israel in Gaza tue, sei nur ein äußerer Ausdruck dessen, was die Vereinigten Staaten seit Jahrzehnten dem globalen Süden angetan haben. Seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs haben die Vereinigten Staaten die Welt beherrscht, Regierungen links, rechts und in der Mitte gestürzt, nationale Befreiungsbewegungen zerschlagen und brutale Diktaturen auf dem ganzen Planeten gestützt. Im Jahr 2016 berichtete die Washington Post, dass die USA alleine während des Kalten Krieges 72 Mal versucht haben, die Regierungen anderer Länder zu ihren eigenen Wünschen hin zu wechseln.

    Dann weist Adley darauf hin, dass Israel seit seiner Gründung im Jahr 1948 ein wichtiger Vorposten der US-Macht im Nahen Osten ist. Doch diese Macht sei am Schwinden. Nach den Niederlagen und Fiaskos im Irak, in Afghanistan, Syrien, der Ukraine und darüber hinaus und mit dem Aufstieg von Nationen wie China schwinde der amerikanische Einfluss. Und der Krieg in Gaza habe die moralische Verkommenheit der so genannten regelbasierten internationalen Ordnung entlarvt, denn die USA und andere westliche Mächte machen sich lächerlich, indem sie Völkermord unterstützen, während sie immer noch versuchten, sich als die Schiedsrichter der Moral auf der Weltbühne darzustellen.”

    https://apolut.net/das-besetzte-palaestina-von-jochen-mitschka/

  11. “Im Fall von Gaza haben die Menschen es kommen sehen und es von Anfang an als das bezeichnet, was es ist, denn es gab bereits ein weitverbreitetes politisches Verständnis – zumindest unter Linken -, dass Israel ein mörderisches Siedler-Kolonialisten-Projekt ist und die Palästinenser ein kolonisiertes Volk. Dieses weitverbreitete Verständnis ist darauf zurückzuführen, dass die israelisch-palästinensische Debatte seit Generationen geführt wird, sodass das Kollektiv genügend Zeit hatte, die Fakten wirklich zu prüfen und seine Argumente im öffentlichen Bewusstsein zu verbreiten. Diese Fakten und Argumente standen nach dem 7. Oktober bereit, um aufgegriffen, verstanden und genutzt zu werden – auch von jungen Menschen, die mit der Situation nicht vertraut sind.

    Was also den Informationsinteressen des Imperiums heute wirklich schadet, ist die Tatsache, dass es bereits vor dem Angriff auf Gaza ein weitverbreitetes gesellschaftliches Bewusstsein über Palästina gab, kombiniert mit den bewusstseinserweiternden Effekten der sozialen Medien und der Leichtigkeit, mit der gewöhnliche Menschen jetzt rohes Videomaterial in Umlauf bringen können. Dies zeigt, dass Bewusstsein und Dysfunktionalität nicht nebeneinander existieren können, egal ob es sich um Menschen als Individuen oder als Kollektiv handelt. Wenn wir in der Lage sind, etwas wirklich zu sehen und tief zu verstehen, ist es für die Dysfunktionalität viel schwieriger zu funktionieren.

    Das Licht des Bewusstseins macht es einem Imperium, das sich von menschlichem Blut nährt, schwierig zu funktionieren, weshalb so viel Mühe darauf verwendet wird, die Lichter auszuschalten. Lügen und Propaganda zu verbreiten, palästinensische Journalisten in Rekordzahl zu töten, westlichen Journalisten die Einreise nach Gaza zu verweigern, TikTok zu verbieten, Studentenproteste zu unterdrücken und jeden, der versucht, das Bewusstsein über Gaza zu verbreiten, als Antisemiten zu beschimpfen, bedeutet hier, das Licht auszuschalten.”

    https://uncutnews.ch/sie-koennen-die-gaza-narrative-nicht-kontrollieren-weil-schon-zu-viel-gesehen-wurde/

  12. “Israel für seine Kriegsverbrechen ungeschoren zu lassen, hat tödliche Folgen für die Menschen in Gaza. Die israelische Regierung lässt die Bevölkerung des Gazastreifens seit fast acht Monaten vorsätzlich hungern. Diese Hungerverbrechen sind während des gesamten Krieges gut dokumentiert worden. Human Rights Watch schlug Ende letzten Jahres Alarm. Die israelische Menschenrechtsgruppe B’Tselem hat letzten Monat darüber berichtet:

    Die schwere Hungersnot, die sich in den letzten Monaten im Gazastreifen entwickelt hat, ist nicht das Ergebnis des Schicksals, sondern das Produkt einer bewussten und gezielten israelischen Politik. Sie wurde von den Entscheidungsträgern, darunter ein Mitglied des israelischen Kriegskabinetts, von Beginn des Krieges an offen erklärt.

    Viele Kinder sind als Folge dieser Politik verhungert. Das jüngste Opfer der von Menschen verursachten Hungersnot in Gaza war ein sieben Monate altes Kind, Fayez Abu Ataya, das diese Woche starb. Sein Vater sagte: „Er ist wegen der Belagerung zu einem Skelett geworden“. Er lebte sein ganzes kurzes Leben unter der Blockade, die ihn getötet hat. Fayez starb aufgrund einer bewussten Politik, die der Bevölkerung die Grundversorgung vorenthält. Er war nur eines von vielen Opfern der Hungerverbrechen, die die Regierung ermöglicht.

    Wenn es nicht zu einem sofortigen und dauerhaften Waffenstillstand und einer massiven Hilfsaktion kommt, werden viele weitere unschuldige Menschen an der von der israelischen Regierung verursachten Hungersnot sterben.”

    https://uncutnews.ch/die-usa-ermoeglichen-israels-kuenstliche-hungersnot-in-gaza/

  13. “Es gibt ja immer noch Menschen, die glauben mit „aber Hamas“ könnte man einen Völkermord rechtfertigen. Nun hat aber der jüdische Sohn von überlebenden Holocaustopfern, Professor Norman Finkelstein in einem Interview eindrucksvoll erklärt, was passierte, als es nicht die Hamas war, sondern harmlose, unbewaffnete Palästinenser, die am Gaza-Zaun demonstriert hatten:

    „Mit Beginn des 30. März 2018 versuchten sie [die Palästinenser] den gewaltlosen zivilen Widerstand. Und was war die Antwort Israels? Darüber gibt es einen 250-seitige, engzeilig beschriebenen UN-Bericht, der die Antwort beschreibt. Israel nahm seine besten Scharfschützen, verteilte sie entlang des Grenzzaunes, während dort diese festliche Atmosphäre unter den Palästinensern war. Es gab Musik, Menschen tanzten, sangen. Die Scharfschützen, ich zitiere den Bericht: „zielten absichtlich auf Kinder, medizinisches Personal, Journalisten, behinderte Menschen“. Sie beschrieben wie ein doppelt Beinamputierter, 300 Meter entfernt vom Grenzzaun erschossen wurde. Wenn sie sie nicht töteten, zielten sie auf die Knie abwärts, um sie zu paralysieren. Ein israelischer Scharfschütze brüstete sich gegenüber der Zeitung Haaretz, dass er 42 Knie zertrümmert habe … an einem einzigen Tag. 42 Kinder und Erwachsene, behindert fürs Leben.“(12)”

    https://apolut.net/gaza-ist-nur-der-beginn-von-jochen-mitschka/

  14. “Am 28. Juni musste man feststellen: Seit dem 8. Oktober 2023, dem Beginn des Völkermordes in Gaza, gab es 6.142 Angriffe auf den Libanon mit 564 Toten und 1.258 Angriffe auf Israel mit 21 Toten(1). An der Grenze zum Libanon war eine kleine Armee aufgefahren, die scheinbar nervös an der Grenze hin und her fuhr, als warte sie nur noch auf den Angriffsbefehl. Im Ukraine-Konflikt wird immer betont, dass die Ukraine ja das Recht habe, ihr eigenes Gebiet zu bombardieren, obwohl sich dieses in einer Sezession abgespalten hatte, und mit großer Mehrheit die Zugehörigkeit zur Russischen Föderation erklärt hatte. In Palästina wird dagegen von deutschen Medien der Eindruck erweckt, dass „Israel“ von der Hisbollah bombardiert würde, obwohl die Mehrzahl der Angriffe gegen illegale israelische Siedlungen auf besetztem Gebiet Palästinas stattfand, in Regionen, in denen sicher auch keine Referenden der ursprünglichen Einwohner durchgeführt wurden, mit denen sie sich zu Israel hätten bekennen können. Weshalb es eben oft nicht Israel war, sondern besetztes Palästina, das angegriffen wurde.

    Israels zweite Front im Norden

    Ende Juni kursierten verschiedene Berichte in arabischen Medien und im Internet, dass Israel die USA informiert haben soll, im Fall eines Krieges gegen den Libanon „beispiellose“ Waffen einsetzen zu wollen. Israels Fernsehkanal 12 berichtete auch innerhalb Israels darüber(2). Natürlich wurde ausführlich spekuliert, ob das taktische Kernwaffen sein könnten, da Israel angeblich über 200 Atomwaffen/Kernwaffen verfügt. Angesichts der Tatsache, dass Israel bereits einen Völkermord in Gaza problemlos ausführen kann, ebenso wie verbotene Phosphorbomben über bewohntem Gebiet einsetzt, könnte man durchaus annehmen, dass das Land auch diese rote Linie überschreitet, und „kleine“ Massenvernichtungswaffen im Libanon zum Einsatz bringt.

    Damit würde aber eine Eskalation in Gang gesetzt werden, welche letztlich auch Israel vernichtet. Denn darauf müsste der Iran mit Sicherheit durch massive Bombardierungen mit konventionellen schweren und modernsten Raketen reagieren.”

    https://apolut.net/israels-zweite-front-gegen-den-libanon-von-jochen-mitschka/

  15. Die Presbyterianische Kirche (USA), die größte presbyterianische Denomination in den USA, hat beschlossen, ihre Mittel aus Israel-Anleihen abzuziehen und einen Prozess einzuleiten, um Unternehmen, die zu Menschenrechtsverletzungen an Palästinensern beitragen, zur Änderung ihrer Praktiken zu bewegen. Neben der finanziellen Entscheidung verabschiedete die Kirche auch eine Resolution, die den christlichen Zionismus verurteilt und damit die messianische Ideologie ablehnt, die die Übernahme Palästinas als Teil einer biblischen Verheißung betrachtet.

    https://tkp.at/2024/07/05/us-presbyterianische-kirche-trennt-sich-von-israel-anleihen-und-verurteilt-christlichen-zionismus/

    Die Presbyterianische Kirche (USA), die größte presbyterianische Denomination in den USA, hat beschlossen, ihre Mittel aus Israel-Anleihen abzuziehen und einen Prozess einzuleiten, um Unternehmen, die zu Menschenrechtsverletzungen an Palästinensern beitragen, zur Änderung ihrer Praktiken zu bewegen. Neben der finanziellen Entscheidung verabschiedete die Kirche auch eine Resolution, die den christlichen Zionismus verurteilt und damit die messianische Ideologie ablehnt, die die Übernahme Palästinas als Teil einer biblischen Verheißung betrachtet.

  16. Patrik Raab:
    “Auch die Gegenseite soll gehört werden …

    Stattdessen …

    … wird, wer als Journalist dieser Handwerksregel folgt, als Putin-Versteher oder Unterstützer eines Angriffskrieges hingestellt. Dies zeigt, wie tief sich die Synkrisis der Medien mit der Propaganda der NATO vollzogen hat: Wer unserer Propaganda nicht folgt, ist die fünfte Kolonne des Gegners.

    Mit Blick auf die journalistische Ethik könnte man sagen: In diesem Krieg zeigt sich der vollständige moralische Bankrott der Medien. Über die Toten, die Verstümmelten, die Traumatisierten wird kaum berichtet. Ich habe 1999 im Kosovo im Krankenhaus von Prizren zwei Jugendliche gesehen, zwölf und 14 Jahre alt. Sie wollten sich am Fuß kratzen. Aber sie hatten keinen Fuß mehr: Sie waren oberschenkelamputiert, weil sie auf eine Mine getreten waren – Phantomschmerz. Die Menschen in der Ukraine wollen Frieden, aber redaktionelle Schreibtischbewohner reden vor allem über Waffenlieferungen und plädieren für eine Verlängerung des Krieges. Wer aus der redaktionellen Behaglichkeitszone in der Kaffeetasse rührend andere in den Tod schickt, zeigt, dass er moralisch vollständig verkommen ist. Die Ukrainer werden behandelt wie Kanonenfutter.

    Mit ihrem dummen, gefährlichen Gerede verletzen diese Lohnschreiber das Friedensgebot des Grundgesetzes, verstoßen gegen Artikel 1 der Verfassung – „Die Würde des Menschen ist unantastbar“ – und verletzen die Meinungs- und Informationsfreiheit nach Artikel 5 GG. Ich bin überzeugt, dass diese Propagandisten im Gewand des Journalismus strafrechtlich zur Verantwortung gezogen werden müssen. Und ich sage ihnen noch etwas: Wenn die Kinder dieser Großmäuler an die Front müssten, wäre der Krieg morgen vorbei.”

    https://www.nachdenkseiten.de/?p=118293

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert